Korg Volca Bass

Korg Volca Bass Korg Volca Bass
  • momentan nicht verfügbar
  • ArtikelNr.: AR11208-2017
  • Lieferstatus: sofort Lieferbar
  • Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Wird geladen ...

Beschreibung

Korg Volca Bass

Aggressive Sounds als Drum-Gegenpol, fette Sounds als Rhythmus-Support, funky Sounds als Groove-Generator. Der volca bass ist eine analoge Groove-Box vollgepackt mit vielseitigen Basslines. Trotz einfacher Struktur entfaltet die analoge Sound Engine ihre typische Präsenz mit subtilen Nuancen, die digital nicht reproduzierbar sind. Ein Favorit für Acid House und viele andere Musikstile. Der visuell orientierte Step Sequencer auf Basis der Electribe ist nicht nur intuitiv bedienbar, sondern auch eine sprudelnde Quelle für "free form" Bassloops und frische Inspirationen.


Kraftvoller analoger Basssound
  • Drei Oszillatoren erzeugen vielfältige Basssounds
  • Neu entwickeltes Analogfilter für eine knackige, helle Ansprache
  • Einfache Struktur mit nur einem VCF, VCA, LFO und EG

Loop Sequencer der Electribe Serie
  • Step Sequencer auf Basis der Electribe Serie
  • Slide Funktion unverzichtbar für Acid und andere Arten elektronischer Musik
  • Active Step Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps

Praktische Funktionen für eine komfortable Bedienung
  • Selftuning-Funktion verhindert Tonhöhenschwankungen - bisher ein Schwachpunkt von Analogsynths
  • SYNC- und MIDI IN Buchse zum Synchronisieren mehrerer Geräte inklusive DAW
  • Kompaktes Format, Batteriebetrieb und integrierter Lautsprecher für grenzenlose Einsatzmöglichkeiten

Features

Drei Oszillatoren erzeugen vielfältige Basssounds
Die drei Oszillatoren erzeugen die dichten modulierten Sounds klassischer Analogsynths und beeindrucken durch hohe Flexibilität: vom einstimmigen Unisono bis zu dreistimmigen Akkorden ist eine unglaubliche Vielfalt an Basssounds verfügbar. Aus Sequenzen, die jeden Oszillator separat nutzen, lassen sich komplexe Pattern mit drei ineinander verwobenen Einzelphrasen kreieren. In einer 2+1 Kombination der Oszillatoren kann man ein Set von Oszillatoren im Bassbereich und den anderen im Höhenbereich platzieren, um simultane Bass- und Melodielinien zu erzeugen. Für dichte Unisono-Sounds lassen sich drei gemeinsam betriebene Oszillatoren leicht gegeneinander verstimmen oder für vollwertige Akkorde auf die Pitch-Werte 0, +3 und +7 einstellen.

Helle, knackige Sounds von KORGs legendärem Analogfilter
Das Analogfilter wurde speziell für volca bass nochmals verbessert. Der Cutoff-Drehregler macht den Sound beim Öffnen des Filters heller und breiter, während er beim Schließen des Filters runder und fetter wird. Der Peak-Regler zum Verstärken der Resonanz erzeugt anfänglich einen cleanen Peak-Effekt und entwickelt sich allmählich zur grandiosen Distortion. Diese für Acid Music unverzichtbare Resonance Distortion wurde speziell auf Bass-Sounds abgestimmt.

Einfache Struktur mit nur einem VCF, VCA, LFO und EG
Zusätzlich zu den drei VCOs erlaubt die sorgfältig ausgewählte Parameterstruktur aus VCF, VCA, LFO und EG ein intuitives Erstellen von Sounds. Dieser allgemein gültige Synthesizeraufbau macht volca bass zum idealen Instrument für alle, die die Grundlagen der synthetischen Klangerzeugung erforschen und eigene Sounds kreieren möchten.

Der Electribe Step Sequencer
Mit diesem Step Sequencer kann man Parts spielerisch editieren und improvisierend hinzufügen oder entfernen. Man kann Noten über die 16 Step-Tasten intuitiv eingeben und gleichzeitig das Notentiming innerhalb des Taktes visuell überwachen. Mit der Touch Panel-Tastatur lassen sich pro Oszillator separate Phrasen in Echtzeit aufzeichnen, um sie in acht Sequence Pattern zu speichern und jederzeit wieder abzurufen.

Slide Funktion für EDM unverzichtbar
Der Acid Bass Sound mit seinen "klebrig" klingenden Pitch- und Filter-Typen ist für jeden Analogsynth ein Muss. Mit der Slide-Funktion des volca bass erzeugt man mühelos die fließenden Step-Übergänge typischer Acid Sounds. Der Slide-Effekt ist pro Step separat einstellbar.

Active Step Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps
Mit der Active Step-Funktion kann man bei der Sequenzwiedergabe einen Step überspringen und so verkürzte Loops, unregelmäßige Rhythmen und andere Effekte erzeugen. Die entstehenden dynamischen Performances klingen wie selbst gespielte spontane Sequenzen.

Video